Appowl

Appowl Raw Vegan Muesli | Veganes Rohkost Müsli Appowl Raw Vegan Muesli | Veganes Rohkost Müsli Appowl Raw Vegan Muesli | Veganes Rohkost Müsli Appowl Raw Vegan Muesli | Veganes Rohkost Müsli Appowl Raw Vegan Muesli | Veganes Rohkost Müsli Appowl Raw Vegan Muesli | Veganes Rohkost Müsli Appowl Raw Vegan Muesli | Veganes Rohkost Müsli

“Appowl” [Eppol]? Was das ist fragst du dich? Das ist Apfel (engl. Apple) und Schüssel (engl. Bowl) in einem. Und Appowls sind der Hammer. Ich habe schonmal ein ganz ähnliches Rezept gepostet, dass habe ich in letzter Zeit häufiger und in allen Variationen gemacht und so ist die Apfelschüssel – also Appowl – entstanden. Meine Grundlage bildet immer ein geriebener Apfel gemischt mit Kokosflocken und selbstgemachter Mandelbutter. Dann kommt alles, auf was ich so Lust habe, oben drauf und fertig ist die Appowl. Oh, ich glaube Dattelsyrup wäre noch super darauf…

Wenn’s dann noch frische, saftige Äpfel aus der Region sind umso besser. Freu mich schon wenn bald wieder Apfelzeit ist und man sie an jeder Ecke pflücken kann.

Solltest du das Rezept ausprobieren, tagg mich auf Instagram @elisa_neubauer freu mich immer riesig, wenn andere meine Rezepte probieren :)

 

Appowl

für eine Portion

Was du brauchst?

  • 1 großen Apfel
  • 2 Esslöffel geraspelte Kokosflocken
  • 1 Esslöffel Mandelbutter (Ich würde nicht unbedingt eine andere Art von Butter empfehlen, da die Mandelbutter das Ganze zu einem unglaublich, cremigen Traum macht, der er ist)
  • Toppings deiner Wahl: ich mag selbstgemachtes Müsli oder Müsliriegel, Bliss Balls, getrocknete Früchte, Nüsse …

Was du tun musst?

  1. Den Apfel waschen und komplett (also mit Apfelgehäuse – hab ich mir bei Jamie Oliver abgeguckt) durch eine große Reibe reiben
  2. Den geriebenen Apfel in eine Schüssel packen und mit den Kokosflocken und der Mandelbutter vermischen.
  3. Deine lieblings Toppings oben drauf streuen.

“Appowl” [Appol]? What’s that you ask? That’s a mix of apple and bowl. And Appowls are mighty fine, I tell you. I’ve posted a similar recipe some time ago, which I made quite often these past days but in all kinds of variations and that’s how the appowl came to live. One grated apple, some dried coconut flakes and homemade almond butter are my basics, than I add whatever I’m in the mood for. Oh, I think it would be amazing with some date sauce too…

Now, if there are some fresh, regional apples available it’s even better. Looking forward to picking fresh apples, when they’re in season.

If you happen to get a chance to make the recipe, tagg me on Instagram @elisa_neubauer I ALWAYS love seing others make my recipes :)

 

Appowl

yields one portion

What you need?

  • 1 big apple
  • 2 tabelspoons grated coconut
  • 1 tabelspoons almond butter (I wouldn’t neccesarily recommend any other butter, as almond butter makes the whole thing an amazingly, creamy dream come true)
  • Toppings of your choice: I like homemade granola or granola barsBliss Balls, dried fruits and nuts …

What you wanna do?

  1. Wash and grate the whole apple (so with alle the inner parts as well – something I’ve learned from Jamie Oliver) 
  2. Put the grated apple in a bowl and mix well with the grated coconut and the almond butter.
  3. Sprinkle your favorite toppings on.

 

Unterschrift_Elisa_Herz

Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on Facebook0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *